Lockerungsmassnahmen der Kirchenpflege

© mf
Veröffentlicht am Mi., 3. Jun. 2020 12:03 Uhr
Neuigkeiten

Nachdem der Bund und die Landeskirche Lockerungen der Coronamassnahmen beschlossen haben, hat nun die Kirchenpflege neue Beschlüsse gefasst. 

In Auszügen aus dem Beschluss der Kirchenpflege vom 2. Juni 2020


Ausgangslage

Gemäss Verordnung des Bundesrates (VO COVID-2: Änderung vom 27.05.2020) und den neuen Informationen des Kirchenrates vom 27.05.2020 sind die am 05.05.2020 beschlossenen (und per Präsidialverfügung vom 22.05.2020 bezüglich Gottesdiensten ab Pfingsten geänderten) Massnahmen zu erleichtern, zu verlängern und anzupassen. Namentlich sind religionspädagogische Angebote ab dem 8. Juni wieder möglich und vom Kirchenrat vorgesehen. Auch Kinder- und Jugendlager sind wieder zulässig.

 

Erwägungen

Die Kirchenpflege will die Chance nutzen, möglichst rasch wieder nahe an den Normalbetrieb zu kommen. Einerseits sollen Gottesdienste und die Religionspädagogik wieder starten. Andererseits sollen die bereits abgesagten Lager jetzt nicht noch organisiert werden. Das Pfarramt und Sekretariat sollen wieder geöffnet werden. Die Cafés und die Mehrheit der weiteren Gefässe und Veranstaltungen können den Betrieb wieder aufnehmen, unter Einhaltung der Hygienemassnahmen und der Vorschriften über die Erhebung der Kontaktdaten. Die Spielplatz ist in Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde wieder geöffnet, die Kompetenz für allfällige Massnahmen bleibt unverändert. Der Kirchgemeindesaal wird in Absprache mit dem Regionalen Führungsstab und dem Gemeinderat wieder über unser Sekretariat disponiert.

 

Die Kirchenpflege Otelfingen       b e s c h l i e s s t:

1.   Die Gottesdienste werden seit Pfingsten gemäss Hygienekonzept wieder durchgeführt. Nach Möglichkeit wird ein Streaming der Gottesdienste angeboten; Stellvertreter-Gottesdienste bleiben vorbehalten. Der Kirchenkaffee kann gemäss Hygienekonzept ebenfalls wieder aufgenommen werden, sofern die Helfer sichergestellt werden können.

Taufen und Segnungen werden aus Platzgründen zeitlich aus dem Gemeindegottesdienst ausgelagert.

2.   Die religionspädagogischen Angebote und der Konfirmationsunterricht werden ab 6. Juni wieder durchgeführt.

3.   Die Sonntagschule kann ab 6. Juni wieder stattfinden, die Leitung kann betreffend Startdatum entscheiden.

4.   Die Gefässe mit Restaurationscharakter (Café Eden, Trauercafé, Mittagstisch) können ab 6. Juni unter Einhaltung des Hygienekonzepts öffnen. Die Gefässleitungen entscheiden nach Rücksprache mit der zuständigen Ressortleitung in der Kirchenpflege.

5.   Die meditativen Abendfeiern dürfen ab 6. Juni wieder durchgeführt werden.

6.   Zielgruppen-Gefässe mit unterschiedlichen Veranstaltungsformen wie Männer 50+ und die Frauenarbeit können ab 6. Juni wieder stattfinden. Die Verantwortlichen halten die für die jeweilige Veranstaltungsform zutreffenden Hygienevorschriften ein.

7.   Das Weihnachtsspiel wird als Freiluftveranstaltung geplant. Daniel Witkovsky wird mit dem Projekt beauftragt.

8.   Kleinere Anlässe mit voraus definiertem Teilnehmerkreis über 5 Personen (Hauskreise, kleine Treffen) sind ab sofort möglich.

9. Ab 8. Juni gelten die normalen Öffnungszeiten für das Sekretariat und das Pfarramt.

10. Das Hygienekonzept für die Veranstaltungen und Gefässe unserer Kirchgemeinde wird vom Sozialdiakon bei allfälligen Veränderungen der übergeordneten Vorschriften aktualisiert und über die Kirchenpflegemitglieder an die entsprechenden Gefässleitungen weitergeleitet.

11. Die Leitung jedes Gefässes und jeder Veranstaltung bestimmt eine verantwortliche Person, welche für die Umsetzung der Hygienemassnahmen und die Erhebung von nötigen Kontaktdaten verantwortlich ist. Die Gefässleitungen sorgen dafür, dass mitarbeitende Freiwillige vor Ort über die relevanten Bestimmungen des Hygienekonzepts informiert sind.

Im Rahmen der Hygienemassnahmen für eine allfällige Nachverfolgung von Infektionen erstellte Teilnehmerlisten von Anlässen sind durch die Verantwortlichen aufzubewahren oder auf dem Sekretariat abzugeben und nach 14 Tagen zu vernichten.

Bildnachweise: