Dichtkunst fürs Gemüt - aus Emmi Kochs Werken

© Pixabay
Veröffentlicht am So., 31. Mai. 2020 00:00 Uhr
Aktion



En Chlütteri

Was i der Nachberschaft passiert
gseen ich vum Schüttschtei us,
nüd wills mi brännend intressiert
luege ad Wand vom Huus.

Am Gibel obe undrem Dach
tüend Schpatze sich iirichte,
doch Fride zha isch so ne Sach
drum will i ganz churz brichte.

Es Männdli hockt im obere Loch
bout iifrig a sim Näscht
und de langi Halm mues doch
au ufe, das schtad fescht.

Dä Höihalm hanget a de Wand
will eifach nüd parriere
und er zablet liecht im Wind
de Schpatz wills nüd kapiere.

Immer wider zupft und zeert
er vo sim Platz us dra,
häd sich gäg de Nachber gweert
wo au dä Halm wett ha.

Er setzt eifach alles dra
und hocket ganz wiit füre,
s ganzi Näscht fangt z gwaggle a
und flügt vor d Garaschtüre.

Aber scho nach churzer Ziit
isch alles wider dobe,
au s Hälmli nimmt er wider mit
sin Ehrgiiz mues mer lobe!

De ganzi Morge bout er neu
er will es Superhuus,
doch er rupft die Puschle Höi
es zweits Mal zum Loch uus!

Au s dritti Mal das gliichi Schpiil
was mues mer da nur dänke?
Söll er doch mache was er will
- nüd alli lönd sich länke!

Wär bout wie öise Schpatzemaa
häd nie en sichre Halt,
er wird kei Glück im Läbe haa
wird einsam grau und alt.

Emmi Koch
September 2018




Gabelwei

Im Pungert, uf em Birebaum
hocked zwe Milan.
fridlich zäme, s isch en Traum
wo eim scho fröie chan.

Doch i dä Nöchi, uf de Tanne
woont es Chräiepaar.
Das flüügt immer wider ane
und suecht Schtriit, sisch klar.

Attacke flüügeds immer zue,
tüend näbet ine lande,
si lönds einfach nüd in Rue
- die Grosse händ verschtande!

Höch obe ziends si iri Chreis
si lönd sich ganz vil Ziit
mit fräche Cheibe wänds kä Mäis
wänns fründlicheri gid!

Mit de rächte Schtrategii
laad sich mängs erreiche.
S isch aber au scho anderscht gsii,
de Schlöier schtellt dänn d Weiche.

Emmi Koch
18.01.2014



Kreuzspinne

Bevor ich meinen Tag beginne
geh ich ans Fenster zu der Spinne.
Sorgfältig ist ihr Netz gewoben,
für ihren Fleiss will ich sie loben!
Ein Wunderwerk hat sie vollbracht
am frühen Morgen - in der Nacht?
Ihre Arbeit ist getan,
voll Freude fang ich meine an.

Emmi Koch



Kommentare

Susanne Franklin
Wänn d Emmi nur en Computer hett
Würd ich ihre gern so säge
S isch würkli nett
Wäme d Verbindig online cha pfläge!!
Danke Emmi für die Lektüre!!!
Peter Mäder
Oh, Emmi, das sind würklich wunderbari Gedicht - ich han mich sehr drüber gfröit und danke dir vill Mal.

Neuen Kommentar schreiben

Bildnachweise: