Aus dem Otelfinger Gemeinderat, parallel Hüttikon und Boppelsen

© dh
Veröffentlicht von Pfr. Matthias Fehr am Di., 17. Mär. 2020 14:22 Uhr
Neuigkeiten

Liebe Otelfingerin, lieber Otelfinger Aufgrund der neusten Entscheide des Bundesrates senden wir Ihnen diesen Sonder-Newsletter nur zum Thema Corona-Virus und werden diesen Kanal auch weiterhin für Updates zur Situation nutzen. Weitere Anmeldungen für den Newsletter sind jederzeit hier möglich.

 

Neue Massnmahmen

 

Unterstützen Sie gefährdete Personen!

 

Ältere Personen und Personen mit Vorerkrankungen sind durch das Coronavirus COVID-19 besonders stark gefährdet. In dieser Situation ist es dem Gemeinderat ein Anliegen, die gefährdete Personengruppe dabei zu unterstützen, sich selber vor einer Ansteckung zu schützen und zu Hause zu bleiben. Damit dies möglich ist, rufen wir die Bevölkerung auf, Nachbarschaftshilfe zu leisten. Wenn Sie zu der gefährdeten Bevölkerungsgruppe gehören:

  • Bleiben Sie zu Hause und nehmen Sie Hilfe in Anspruch für Besorgungen ausser Haus.
  • Lassen Sie sich Lebensmittel von den entsprechenden Shops nach Hause liefern.
  • Nehmen Sie Angebote von Nachbaren und Nachbarinnen an, etwas für Sie zu erledigen (Einkäufe, Postgeschäfte etc.).
  • Melden Sie sich bei der Nachbarschaftshilfe, damit Sie Ihnen jemand vermitteln kann. Kontakt: Rita Joss, 077 523 06 35, bd.furttal@pszh.ch

Wenn Sie nicht zu der gefährdeten Bevölkerung gehören und helfen möchten:

  • Melden Sie sich bei der Nachbarschaftshilfe, damit Sie vermittelt werden können. Kontakt: Rita Joss, 077 523 06 35, bd.furttal@pszh.ch
  • Bieten Sie in Ihrer Nachbarschaft direkt Hilfe an, beispielsweise indem Sie eine Notiz mit einem Hilfsangebot in die Briefkästen verteilen.

Ein Flyer mit diesem Aufruf wird nächste Woche in die Briefkästen verteilt und kann hier heruntergeladen werden.

Bildnachweise: